AGB

Hinweise für die Teilnahme an Veranstaltungen von MACH1 Weiterbildung

  1. Mit der Anmeldung zur MACH1-Veranstaltung wird bestätigt, dass der Teilnehmer die nachfolgenden Hinweise zur Kenntnis genommen hat und als Vertragsbestandteil akzeptiert.
  2. Einzelheiten der Veranstaltungen wie Umfang, Termine, Ziele und Inhalte werden im Halbjahresprogramm bzw. in den Seminarbeschreibungen ausgewiesen.
  3. Der Teilnehmer ist verpflichtet, die technischen Einrichtungen sorgsam zu behandeln und die Unfallverhütungsvorschriften sowie die Regelungen, die die Sicherheit und Ordnung der Einrichung betreffen, zu beachten.
  4. Die Anmeldung zu MACH1-Veranstaltungen kann schriftlich, per Fax, per E-Mail, per Internet, telefonisch oder persönlich erfolgen. Mit der schriftlichen Anmelde-Bestätigung durch MACH1 kommt der Vertrag zustande. Nach erfolgter Anmeldung besteht für die Kursteilnehmer die Möglichkeit, bis 2 Wochen vor Kursbeginn vom Vertrag zurückzutreten. Maßgeblich ist der Eingang der schriftlichen Abmeldung bei MACH1. Danach ist MACH1 berechtigt, auf Zahlung der vollen Gebühr zu bestehen. Bleibt ein Teilnehmer ohne Abmeldung der Veranstaltung fern, wird in jedem Fall die volle Gebühr fällig.
  5. Die Teilnahmegebühren werden per Rechnung erhoben und sind spätestens zwei Wochen vor Kursbeginn fällig, bei kurzfristiger Anmeldung sofort nach Rechnungserhalt. Bei Lehrgängen mit einer Dauer von über 3 Monaten kann eine Ratenzahlung mit MACH 1 Weiterbildung vereinbart werden. Die Zahlungsverpflichtung ist unabhängig von der Höhe und dem Zeitpunkt der Leistungen Dritter.
  6. MACH1 Weiterbildung ist berechtigt, Veranstaltungen aus wichtigem Grund (insbesondere nicht ausreichende Anmeldezahlen oder Erkrankung der Lehrkraft) zu verschieben, abzusagen oder durch einen anderen Dozenten durchführen zu lassen. Bereits entrichtete Gebühren werden bei Kursabsage in voller Höhe erstattet.
  7. Die MACH1-Teilnahmebestätigung wird den Teilnehmern nach abgeschlossenem Kurs bei regelmäßiger Anwesenheit ausgestellt. Die Teilnahmebestätigung enthält Angaben über Art, Dauer und Unterrichtsinhalte der Weiterbildungsveranstaltung.
  8. Nebenabreden, die die Weiterbildungsmaßnahme betreffen, können nur durch schriftliche Ergänzung getroffen werden.

 

Herford, im Juli 2016

MACH1
Arbeitsgemeinschaft der Wirtschaft
für berufliche Weiterbildung im Kreis Herford e. V.